Jeder kann mitmachen!

Freifunk vernetzt! Du brauchst keine besonderen technischen Kenntnisse, mitmachen ist sehr einfach und sehr vielfältig. Werde ein Teil des Netzwerkes, indem du bei dir im Haus oder in deinem Café / Kneipe einen aufstellst. Sprich mit deinem Freundeskreis, Geschäftspartnern und allen Menschen die dich umgeben und verbreite die Idee von Freifunk. Alle können Freifunker werden! Wir freuen uns über Unterstützung bei:

  • der Erweiterung des Freifunk-Netzwerks durch das Aufstellen neuer Freifunk-Router (siehe unten) oder
    durch das Bereitstellen interessanter Standorte für Freifunk-Router (z.B. Dächer).
  • der Entwicklung von Infomaterial, Bannern, Transparenten, T-Shirts, … was immer Dir Kreatives einfällt!
  • der Verbreitung der Idee auf Veranstaltungen, Barcamps und Kongressen.
  • dem Betreiben von Diensten für die Community und der Entwicklung von Webanwendungen.
  • beteilige Dich an Diskussionen auf der

Komm zum Freifunk-Treffen ins Haus der Offiziere oder frage im Kontaktformular. Du kannst uns auch mit Spenden unterstützen.

Starter-Kit

Wohnung, Geschäft, Café, Restaurant, Bar

Level 2

Balkon, hohes Gebäude, öffentlicher Platz, Park, weitläufiges Gelände

Backbone

Dach, Dachgeschoss, hohes Gebäude, öffentliches Gebäude, Rathaus, Kirchturm
mitmachen-freifunk-starter-kit mitmachen-freifunk-level-2 mitmachen-freifunk-backbone
 Du möchtest

  • Dich mit dem Freifunk-Netz in deiner Nachbarschaft verbinden.
  • Deinen Internet-Anschluss freigeben.
  • den ersten Freifunk-Router in deiner Umgebung aufstellen.

So kannst Du mitmachen

Besorge einen Freifunk-fähigen Router. Empfehlung: TL-WR841N oder TL-WR841ND.

Wenn Du Deinen Internet-Zugang freigeben möchtest, kannst Du einen Account für das Freifunk-VPN bekommen um vor Abmahnungen sicher zu sein.

Installiere und konfiguriere die Freifunk-Firmware.

Stelle den Router an einem geeigneten Ort auf (z.B. Fensterbank).

Du möchtest

  • das Freifunk-Netz auf ein größeres Gebiet erweitern. Dazu eignen sich insbesondere höher gelegene Standorte (z.B. Balkone oder Dächer).
  • eine Verbindung zu einem weiter entfernten (bis ~5km) Freifunk-Router herstellen. Für stabile Verbindungen wird eine freie Sicht zum entfernten Router benötigt.

So kannst Du mitmachen

Besorge einen Freifunk-fähigen Outdoor-Router. Empfehlungen:

  • NanoStation M2 oder M2 loco (2.4 GHz)
  • NanoStation M5 oder M5 loco (5 GHz)
Du möchtest

das „Rückgrat“ des Freifunk-Netzes stärken, indem du stabile Richtfunk-Verbindungen zu weit entfernten Freifunk-Routern aufbaust (bis ~10km). Für stabile Verbindungen wird eine freie Sicht zum entfernten Router benötigt.

So kannst Du mitmachen

Besorge mehrere Freifunk-fähige Outdoor-Router für 5 GHz. Empfehlungen:

  • NanoStation M5 (bis ~5 km)
  • NanoBridge M5 (bis ~10 km)

Die neuen Verbindungen solltest du mit den Freifunker_innen planen, die die entfernten Router betreiben.

Jeder kann am Freifunk-Netz teilnehmen. Dafür wird ein handelsüblicher Router mit der Freifunk-Brandenburg-Firmware bespielt. Unterstützt werden aktuell unter anderem Router-Modelle der Firma TP-Link, die ab ca. 15€ erhältlich sind.

Das Aufspielen der Firmware ist leicht und kann meist auch mit minimalen technischen Vorkenntnissen durchgeführt werden. Uns kann man auch per eMail () erreichen. Die Teilnahme an den Treffen und der Kommunikation in der derzeit entstehenden Gruppe ist natürlich freiwillig, du kannst auch einfach einen oder mehrere Router aufstellen und damit einen Teil des Freifunk-Netzwerks betreiben, ohne in direkten Kontakt mit der Community treten zu müssen.

Eine gute Anleitung zum installieren unserer Freifunk-Brandenburg Firmware gibt es hier.

Weitere Informationen und Hinweise

Wo stehen schon Freifunk-Router?

Auf der Netzkarte, kannst Du unsere aktuellen Standorte sehen. Wenn es bei Dir noch keinen Freifunk-Router in der Nachbarschaft gibt, dann sei die oder der Erste!

Benötige ich einen Router für 2.4 GHz oder 5 GHz?

Damit sich ein Freifunk-Router mit einem anderen Freifunk-Router über WLAN verbinden kann, müssen beide Router im gleichen Frequenzband (2.4 GHz oder 5 GHz) arbeiten. Bitte vorher prüfen!

Können mehrere Freifunk-Router an einem Ort miteinander verbunden werden?

Mehrere Freifunk-Router können über ein Switch mit Netzwerk-Kabeln verbunden werden. Der im Starter-Kit empfohlene Router hat z.B. ein integriertes Switch.

cc-by-sa_80x15 entliehen bei berlin.freifunk.net